Bambinis.org

...Kindermode selbst gestalten und bedrucken

Bookmark and Share
Kinderkrankheiten | Bronchitis

Bronchitis

Zu einer Bronchitis kann es kommen, wenn eine einfache Infektion der oberen Atemwege bis in die Luftröhre und zu den untersten Verästelung der Bronchien gelangt.

Man erkennt es an sehr schweren Hustenanfällen und gleichzeitigem hohem Fieber bis zu 39° Grad C. Zu Beginn ist der Husten sehr trocken, nach wenigen Tagen wird meist ein schleimiges gelbes Sekret ausgehustet. Dieser Schleimhusten kann möglicherweise vor allem bei Babys und Kleinkindern auch einen Brechreiz auslösen.

Behandlung:

Eine Bronchitis kann bei nicht vollständiger Ausheilung chronisch werden und ist daher sehr ernst zu nehmen. Sie ist unter Umständen im weiteren Leben der Wegbereiter für chronisches Asthma.

Deshalb sollte beim ersten Verdacht einer Bronchitis immer der Kinderarzt zu Rate gezogen und regelmäßig untersucht werden. Das sollte so lange geschehen bis alle Symptome vollständig abgeklungen sind. Der Kinderarzt verschreibt meistens Hustensäfte, in fortgeschrittenen Fällen auch Antibiotika, Salben zum Einreiben auf die Brust und den Rücken sowie evtl. Fieberzäpfchen.

Auch im Bereich der Homöopathie werden einige wirksame Tees angeboten, die bei einer Bronchitis sehr hilfreich sein können. Dazu zählen unter anderem: Thymian, Spitzwegerich und Huflattich. Alle sind, am besten in loser, getrockneter Form in der Apotheke erhältlich. Diese Hustentees wirken krampflösend und schleimfördernd.